BWL Studium Eignungstest - Betriebswirtschaftslehre studieren

Eignungstest starten

Statistik

(13)

17.583 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten



BWL Studium Eignungstest - Betriebswirtschaftslehre studieren

BWL liegt voll im Trend: Derzeit sind bundesweit über 150.000 Studenten eingeschrieben, damit ist Betriebswirtschaftslehre einer der beliebtesten Studiengänge. Viele von uns interessieren sich für wirtschaftliche Zusammenhänge. Aber reicht dieses Interesse und der Ehrgeiz um BWL zu studieren? In unserem Eignungstest findest du etwas genauer heraus, ob ein BWL Studium das Richtige für dich ist. 

Voraussetzungen für ein BWL Studium - der Test

Je nachdem ob man an einer Fachhochschule oder einer Universität BWL studieren möchte, wird die fachgebundene Hochschulreife bzw. die allgemeine Hochschulreife für das Studium vorausgesetzt. Neben dem Schulabschluss wird von den Studieninteressierten vorausgesetzt, dass Sie aus dem Schulunterricht wissen, wie unser Wirtschaftssystem grundsätzlich aufgebaut ist. Betriebswirtschaftliches Vorwissen ist zwar nicht unbedingt nötig, schadet aber nicht. Auch Lernbereitschaft, Ausdauer, Konzentration, Merkfähigkeit und Analysefähigkeiten sind wichtige Kompetenzen für einen BWL-Studenten. Nur wenige Hochschulen bieten den Studieninteressierten einen Eignungstest an. Meist ist der Online-Test freiwillig und hat keinen Einfluss auf das Aufnahmeverfahren.

Studium - Inhalte und Aufbau

Im Grundstudium werden die Voraussetzungen gelegt, um das Hauptstudium erfolgreich meistern zu können. Schlüsselqualifikationen im Kommunikations-, im Recherche- und im Informationsbearbeitungsbereich sollten Studierende sich am besten im Grundstudium selbst aneignen, bzw. bereits mitbringen. Zu den grundlegenden Vorlesungen gehören “Einführung in die Betriebswirtschaftslehre”, “Einführung in die Volkswirtschaftslehre”, Statistik, Rechnungswesen und Marketing. Meist sind die Inhalte der Vorlesungen branchenübergreifend, es gibt aber auch Hochschulen und Studiengänge die sich auf eine bestimmte Branche konzentrieren, wie Phama, Lebensmittelbranche, Automobilindustrie und viele mehr. Dann sind die Praxisbeispiele und Inhalte stark an bestimmte Unternehmen und Produkte angelehnt. 

Studiendauer und Abschlussgrad

Bei Bachelorstudiengängen ist eine Regelstudienzeit (gemäß Beschluss der Kultusministerkonferenz) von 6 bis 8 Semestern vorgegeben. In der Regel wird BWL sechs Semester studiert. Die Abbrecherquote liegt deutlich unter den MINT-Studiengängen. Die Betriebswirtschaftslehre ist ein Studiengang, welcher - je nach Schwerpunkt - entweder mit einem Bachelor of Science oder Bachelor of Arts abgeschlossen wird. Danach kann der Masterabschluss angestrebt werden, welcher zusätzliche 2 - 4 Semester Studiendauer voraussetzt. Beide Abschlüsse werden mit einer umfangreichen Abschlussarbeit beendet. 

Eigenschaften

Betriebswirte sind verantwortungsvoll, kommunikativ, vorausplanend, vernünftig, organisiert und realistisch. Sie haben gute Kenntnisse in Mathematik, Rechnungswesen, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Verkauf, und im kaufmännischen Bereich.

Bekannte Hochschulen - Aufnahmeverfahren, NC und Wartesemester

Hier sind einige bekannte deutsche Hochschulen mit den Zulassungsvoraussetzungen aufgeführt:

Hochschule Studiengang Semester NC Wartesemester
FH DortmundBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,47
FU BerlinBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20161,47
HAW MünchenBetriebswirtschaftslehreSS 20162,4-
HS DarmstadtBetriebswirtschaftslehreSS 20162,70
HS FreseniusBetriebswirtschaftslehreWS 2015/201640
HS NiederrheinBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,58
HS OsnabrückBetriebswirtschaftslehreSS 20162,79
HU BerlinBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,06
LMU MünchenBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20161,97
RUB BochumBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,54
RWTH AachenBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,35
TH KölnBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20161,910
TH MittelhessenBetriebswirtschaftslehreSS 20162,95
TU KaiserslauternBetriebswirtschaftslehreWS 2015/2016--
TU MünchenBetriebswirtschaftslehreWS 2015/2016--
Uni BremenBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,06
Uni Duisburg-EssenBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,94
Uni DüsseldorfBetriebswirtschaftslehreWS 2014/20151,57
Uni FrankfurtBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20163,01
Uni FreiburgBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,65
Uni GießenBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,92
Uni GöttingenBetriebswirtschaftslehreSS 20163,07
Uni Halle-WittenbergBetriebswirtschaftslehreWS 2015/201640
Uni HamburgBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,110
Uni HamburgBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,110
Uni KielBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,46
Uni KölnBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20161,86
Uni LeipzigBetriebswirtschaftslehreWS 2015/201640
Uni MagdeburgBetriebswirtschaftslehreWS 2015/201640
Uni MarburgBetriebswirtschaftslehreSS 20162,95
Uni MünsterBetriebswirtschaftslehreSS 20162,07
Uni OldenburgBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,36
Uni RegensburgBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,76
Uni RostockBetriebswirtschaftslehreWS 2015/201640
Uni SaarlandBetriebswirtschaftslehreWS 2015/20162,44
Uni StuttgartBetriebswirtschaftslehreWS 2015/2016-0
Uni TrierBetriebswirtschaftslehreWS 2015/2016--
Kommentare (5)


anonym
28.12.2015 - 10:36
Dito

Antworten
3 0

admin
16.06.2016 - 10:13
Gibt einem einen recht guten Einblick.

Antworten
1 0

luca
20.10.2015 - 08:44
is net so toll

Antworten
2 2

huhu
26.03.2016 - 08:59
kannste knicken

Antworten
1 1

tds54344
07.06.2016 - 22:02
besser noch mal nachlesen, was da so an Antworten rausgehauen wird...

Antworten
0 2

Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung